Privatkredit

Um sich als Privatperson eine größere Anschaffung zu besorgen, fehlen oft liquide Mittel oder diese müssen mühsam über einen längeren Zeitraum gespart werden. Damit die eigenen Bedürfnisse trotzdem schnell gedeckt werden können, hilft in diesem Fall ein Privatkredit. Maßgebend für den Kredit sind Laufzeit, die Zinsen und die Höhe der monatlichen Rückzahlungsrate. Vor allem bei den Zinsen sollten die effektiven Kosten für die ganze Laufzeit beachtet werden. Hier gibt es sehr große Differenzen, so dass sich ein Privatkredit Vergleich lohnt.

Bei dem großen Angebot an Privatkrediten, welches man im Internet findet, ist es nicht immer einfach, denn Überblick zu behalten. Daher lohnt es sich, etwas Zeit für einen Privatkredit Vergleich zu nehmen und verschiedene Offerten einzuholen. Seriöse Anbieter erkennt man daran, dass es sich um verifizierte Kreditinstitute oder um anerkannte Banken handelt. Es gibt bereits Privatkredite ab einem Zins von 4 Prozent – vorausgesetzt der Kunde verfügt über eine ausreichende Bonität.

Nach durchgeführtem Kredit Vergleich folgt als nächstes der Kreditantrag. Diesen kann man über ein Online-Formular oder direkt bei der Bank auf schriftlichem Wege beantragen. In der Regel müssen Angaben über die finanziellen Verhältnisse sowie über Familien- und Wohnverhältnisse gemacht werden. Als Sicherheit verlangen die Banken meist die letzten drei Lohnabrechnungen sowie in einigen Fällen auch einen Mietvertrag. Das Kreditinstitut überprüft diese Dokumente und schon noch wenigen Stunden teilt die Bank dem Kreditnehmer mit, ob die Bonitätsprüfung erfolgreich war. Anschließend wird nach Ablauf der gesetzlichen Frist der Betrag auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen.

Wenn man als Privatperson einen Kredit trotz eines negativen SCHUFA-Eintrages beantragen will, ist dies schon etwas schwieriger. Es gibt bedeutend weniger Anbieter für Privatkredite, welche trotz eines SCHUFA-Eintrages Kredite gewähren. Gleichwohl findet man solche Anbieter. Zwar dürfen die Anbieter den gesetzlichen Maximalzinssatz nicht überschreiten. Die Zinsen sind aber dennoch um einiges höher als bei normalen Privatkrediten.

Ein Privatkredit ist ein gutes Mittel, um persönliche Bedürfnisse trotz liquiden Engpässen zu befriedigen. Die Kredithöhe, respektiv die Rückzahlungsrate, sollte so gewählt werden, dass sie problemlos zurückbezahlt werden kann. Und nicht so, dass man schon bald den nächsten Kredit aufnehmen muss. Denn dies kann zu einer Überschuldung führen.


Hier klicken und sparen!Kostenlose Versicherungsvergleiche