Warum ist ein Krankentagegeld sinnvoll?

Der Abschluss eines Krankentagegelds kann jedem Versicherungsnehmer empfohlen werden, ob man diese nun als private Zusatzkrankenversicherung als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung abschließt oder es in den Leistungsumfang einer privaten Krankenversicherung integriert. Leider ist niemand davor sicher, durch eine Krankheit oder einen Umfall, vorübergehend arbeitsunfähig zu werden.

Für Arbeitnehmer und Angestellte bedeutet eine vorübergehende Berufsunfähigkeit zunächst, dass durch den Arbeitgeber in den ersten 6. Wochen eine Lohnfortzahlung geleistet wird. Nach dieser Zeit kann ein, mit einer Versicherung, ausgehandeltes Krankentagegeld den Lohnausfall auffangen und so den Arbeitnehmer gegen das finanzielle Risiko des Lohnausfalls absichern. Die Zahlung des Krankentagegelds erfolgt so lange, bis der Arbeitnehmer wieder in der Lage ist, seine berufliche Tätigkeit aufzunehmen oder wenn eine permanente Berufsunfähigkeit festgestellt wird.

Noch wichtiger ist der Abschluss eines Krankentagegelds mit Sicherheit für Freiberufler oder Selbstständige. Im Falle einer vorübergehenden Berufsunfähigkeit werden sie keinen Lohn mehr beziehen und wie lange mögliche Rücklagen ausreichen, um den Lohnausfall aufzufangen, ist natürlich sehr unterschiedlich. Mit dem Krankentagegeld kann an dieser Stelle nicht nur der Lohnausfall ausgeglichen werden, sondern es können auch die Ausgaben für eine Vertretungsperson finanziert werden. Das Krankentagegeld für Selbstständige oder Freiberufler kann in ganz unterschiedlichen Formen abgeschlossen werden.

Es ist möglich, die Zahlung eines Krankentagegelds, schon ab dem ersten Tag der Berufsunfähigkeit zu vereinbaren. Freiberufler und Selbstständige vereinbaren in der Regel ein Krankentagegeld, welches, ähnlich wie bei Arbeitnehmern, erst nach ein paar Wochen greift. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, für die Auszahlung eines Krankentagegelds, eine Staffelung der Auszahlungsbeträge vorzunehmen. Dies bedeutet, dass in der ersten Zeit der Berufsunfähigkeit geringere Beträge ausgezahlt werden und sich diese Beträge dann im Laufe der Zeit immer weiter steigern. Das Krankentagegeld ist also eine sinnvolle Absicherung sowohl für Arbeitnehmer und besonders für Freiberufler oder Selbstständige. Es kann den Versicherungsnehmer gegen die finanziellen Folgen eine Arbeitsunfähigkeit schützen.

Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung sollten bei der Tarifwahl darauf achten, dass die Zahlung eines Krankentagegelds, bei vorübergehender Berufsunfähigkeit, im Versicherungsschutz mit eingeschlossen ist. In jedem Fall lohnt es sich genau hinzuschauen, wann und in welchen Fällen das Krankentagegeld ausgezahlt wird.

Quelle: privatekrankenversicherung.eu


Hier klicken und sparen!
Kostenlose Versicherungsvergleiche