Was ist ein Rechtsschutz? Wer braucht eine Rechtsschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung ist eine Versicherung, welche etwaige Kosten, die im Zusammenhang mit einer juristischen Streitigkeit anfallen können, übernimmt. Alleine in Deutschland werden jährlich mehr als 12 000 Prozesse geführt. Entsprechend besitzen inzwischen sehr viele Haushalte eine eigene Rechtsschutzversicherung. Mehr und mehr wird die Rechtsschutzversicherung zum Versicherungsstandard in deutschen Haushalten.

Rechtsstreitigkeiten kommen oft in Bezug auf Arbeitsverhältnisse, im Zusammenhang mit Verkehr-Streitigkeiten oder im Rahmen von Wohnraummietverhältnissen vor. In den meisten Versicherungsverhältnissen wird dabei eine Eigenbeteiligung pro Fall (meist ca. 300) vereinbart, die dann vom Versicherungsnehmer zu leisten ist. Auch Tarife ohne einen Selbehalt sind erhältlich aber deutlich teuer.

Ansonsten übernimmt die Rechtsschutzversicherung Anwaltskosten, Prozesskosten und z.B. etwaige Gutachterkosten oder Kosten für Sachverständige, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Rechtsstreit stehen. Kosten für einen Rechtsstreit bzw. etwaig anfallende Prozesskosten können sehr schnell große Summen erreichen, welche nachhaltige finanzielle Schäden bei nicht versicherten Personen hinterlassen können. Da man sich kaum davor schützen kann in ein juristisches Verfahren verwickelt zu werden, hilft hier nur der Abschluss einer Rechtschutzversicherung.

Die Rechtsschutzversicherung hilft dem Versicherten dabei gelassen zu bleiben und einen Anwalt zu Rate zu ziehen, ohne aus Furcht vor den möglichen Folgekosten davon abzusehen. Denn rechtlich gesehen muss der Verlierer eines Prozesses die Kosten tragen, auch die Kosten, die dem Prozessgegner in diesem Zusammenhang entstanden sind. Ohne Rechtsschutzversicherung würde es für manchen Prozessverlierer zu bösen, finanziellen Überraschungen kommen. Die Rechtsschutzversicherung sichert diese Fälle ab.

Versichert sind sofern nicht anders vereinbart: der Versicherungsnehmer, der Ehegatte und nicht volljährige Kinder bzw. Kinder, die im Haushalt leben und keiner Berufstätigkeit nachgehen.


Nächster Abschnitt: Bedingungen der Rechtschutzversicherung (Leistungen und Ausschlüsse)